Beschreibung Stormtrooper


Schwarzer Bauer

Der Bauer darf in der Regel nur auf das unbesetzte Feld direkt vor ihm ziehen. Lediglich bei seinem ersten Zug ist es ihm gestattet, zwei Felder nach vorne zu gehen, sofern beide Felder unbesetzt sind.


Maße

 

Höhe                            8,3 cm
Durchmesser Fuß   4,8 cm
Gewicht   95 g


Gestaltung

Von dem Helm bin ich sehr überrascht. Alle Details sind vorhanden und gut herausgearbeitet.

Der Rückenpanzer ist ebenfalls gut geworden, allerdings fehlt der Termaldetonator-Behälter am Gürtel. Das darf eigentlich nicht passieren.
Zudem sieht die linke Schulter aus, als würde etwas fehlen. Hier befindet sich ein tiefer Einschnitt.

Vorne entspricht der Gürtel aber wieder der Vorlage. DeAgostini hat an alles gedacht, hätte aber die die Rechtecke etwas breiter machen müssen.
Zudem erkennt man über dem Gürtel einen weiteren kleinen Fehler. Am Ende des Brustpanzers wurden wurden die vier mittig gelegenen Kreisrunden Vertiefungen noch dargestellt. Die drei rechts daneben befindlichen aber weggelassen.

Der Fehler liegt oftmals im Detail und so setzt sich dies bei der Stormtrooper-Figur fort. Die Rüstungsteile an den Unterarmen haben eigentlich elf Vertiefungen. DeAgostini hat aber nur zehn modelliert.
Die Konturen des Blasters sind nicht besonders scharf, man kann aber einen E-11 Blaster erkennen.

Die Hände sind recht gut geworden. Die einzelnen Finger sind zu erkennen und sind zudem nicht zu dick geraten. Dies war bei der einen oder anderen Figur schon der Fall.

Natürlich darf das Holster nicht fehlen.
Gürtelschlaufen und sogar die Verschlussschnalle sind zu erkennen. Leider wurde hier stark übergemalt, sodass die Schlaufen nicht richtig zur Geltung kommen.

Die Beine sehen dem Original sehr ähnlich. Die Konturen (besonders an den Knien) sind nicht sehr scharf, entsprechen aber im Großen und Ganzen der Filmvorlage. Die aufgesetzten Rechtecke am rechten Knie sind aber zu schmal ausgefallen.

An den Rückseiten der Beine gibt es nichts auszusetzen.

Die Stiefel sind beim Original ja schon sehr schlicht. Von daher sollte hier eigentlich kein Fehler unterlaufen.
An dem Absatz des linken Stiefels befindet sich allerdings eine tiefe Kerbe. Dies kann aber beim Gießen entstanden und nicht bei jeder Figur zu finden sein.

Punkte: 7 von 10


Farbgebung

Die Schachfiguren sind handbemalt, dadurch variiert natürlich auch die Farbgebung. Die hier bewertete Bemalung kann bei den anderen Figuren also besser oder schlechter sein. Lediglich die Farbtöne stimmen überein. Auf den Bildern zuvor sind schon viele Fehler zu sehen.

Was auf den Bildern nicht genau zu sehen ist: Der Stormtrooper ist nicht weiß sondern hellgrau. Das darf auf keinen Fall sein. Zudem ist die Rüstung matt und glänzt nicht!

Punkte: 3 von 10


Gesamtpunktzahl: 5,0

Die Gestaltung ist bis auf einige Kleinigkeiten recht gut ausgefallen, aber wie bei den meisten Figuren der Serie wurde auf die Farbgebung mal wieder nicht sonderlich viel Wert gelegt. Es wurde einfach wieder an zu vielen Stellen übergemalt.


Der Stormtrooper wurde bewertet von Andreas Windu

 

Bilder von StarWars-Descriptions.com