Beschreibung Luke Skywalker


Weißer König

Der König kann pro Zug jeweils ein Feld in jede Richtung gehen. Kann er keinen Zug mehr machen, ohne im nächsten vom Gegner geschlagen zu werden, hat der Spieler, dem er gehört, verloren


Maße

 

Höhe                            10,8 cm
Durchmesser Fuß   4,8 cm
Gewicht   113 g


Gestaltung

Die Figur besteht hauptsächlich aus Blei, der Fuß vermutlich aus Aluminium. Auf die Unterseite wurde Filz geklebt.

DeAgostini hat sich für Luke Skywalker mit aktiviertem Lichtschwert im Tatooine Outfit entschieden. Die Pose stammt aus Episode IV, als Luke auf dem Millennium Falcon seine erste Lektion von Obi-Wan erhält. Ob dies nun die richtige Entscheidung war, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich hätte mir das Jedi-Outfit aus Episode VI oder das Bespin-Outfit gewünscht.

Das Gesicht ist ganz gut gelungen, auch wenn es dem jungen Farmer nicht wirklich ähnlich sieht. Augen, Mund und Nase sind sehr gut zu erkennen. Und auch die Haare sind schön strähnig geworden.

Die weiten Ärmel der Tunika werfen viele Falten, was richtig gut aussieht.

Und auch der Rest ist sehr gut gelungen.

Auch die Hose steht dem in nichts nach.

Der Gürtel ist der Filmvorlage sehr gut nachempfunden worden. Schnalle und Taschen entsprechen dem Original.

Die Stiefel sind mit Sohlen und vielen Ringen versehen. Lediglich die Stellung des linken Beines sieht nicht gesund aus.

Die Hände wurden trotz des Maßstabs recht detailiert dargestellt. Jeder Fonger ist deutlich zu erkennen und man sieht sogar die Knöchel.

Der Lichtschwertgriff ist mehr oder weniger nur eine Andeutung und nicht besonders detaliert.

Die Lichtschwertklinge ist zwar deutlich gerader als die der Darth Vader Figur aber immer noch ungleichmäßig und schief. Aber zumindest ist das Material fester als bei Vader und lässt sich nicht verbiegen.

 

Punkte: 7 von 10


Farbgebung

Die Schachfiguren sind handbemalt, dadurch variiert natürlich auch die Farbgebung. Die hier bewertete Bemalung kann bei den anderen Figuren also besser oder schlechter sein. Lediglich die Farbtöne stimmen überein. Auf den Bildern zuvor sind schon viele Fehler zu sehen.

Zunächst fällt auf, dass Lukes Hautfarbe deutlich zu dunkel ist und zudem einen leichten Rotstich hat. Es wirkt, als käme der Farmerjunge gerade von der Sonnenbank. Die Haare und vor allem die Augen sind hingegen recht gut geworden, auch wenn es keine Pupillen gibt. Aber zumindest stimmt hier der Farbton.

Das saubere Auftragen der Farbe ist bei der gesamten Figur nicht gut gelungen. So wurden nicht nur die Hände sondern auch die Ärmel der Tunika und das Lichtschwert mit der "Hautfarbe" bemalt.

Die Tunika und die Hose sind hingegen sehr sauber bemalt worden. Die Farbe wurde überall gleichmäßig und dünn aufgetragen. In den Falten schimmert sogar ein dunklerer Farbton hervor, was sehr gut wirkt. Dies liegt aber wohl eher an der Technik, da es so scheint, als habe man einfach nicht überall übergemalt. Auch der Farbton kommt dem Original sehr nahe.

Bei dem Gürtel ist das schon wieder anders. Egal ob Schnalle, Taschen oder der Gürtel selbst: Überall ist die Farbe entweder übergelaufen oder reicht nicht bis zu dem Rand. Die Schnalle wurde für die Größe aber immerhin sehr gut gestaltet.

Die Stiefel hingegen sehen sehr gut aus. Sie wirken alt und lange getragen. Aber auch hier wurde nicht überall bis zum Rand gemalt. Am Schafftende schaut oftmals noch die Farbe der Hose hervor.

Bleibt zu guter Letzt das Lichtschwert. Der Griff wurde wie bereits erwähnt teilweise mit der Hautfarbe übermalt. Die Farbe der Klinge kommt dem Original recht nahe.

Punkte: 5 von 10


Gesamtpunktzahl: 6 von 10

In der Gestaltung recht gut gelungen, wurde auf die Farbgebung offenbar nicht viel Wert gelegt.

OK, wenn ich als DeAgostini-Angestellter täglich eine Unmenge an Figuren anmalen muss, leidet darunter schon mal die Qualität. Aber derart viele Fehler sind eigentlich nicht zu entschuldigen und werfen kein gutes Bild auf die Serie.


Luke Skywalker wurde bewertet von Andreas Windu

 

Bilder von StarWars-Descriptions.com