Beschreibung C-3PO


Weißer Turm

Der Turm kann sich sowohl horizontal als auch vertikal auf jedes freie Feld bewegen, darf dabei aber keine andere Figur überspringen. Diagonale Züge sind verboten.


Maße

 

Höhe                              9,3 cm
Durchmesser Fuß   4,8 cm
Gewicht   105 g


Gestaltung

Die Figur besteht hauptsächlich aus Blei, der Fuß vermutlich aus Aluminium. Auf die Unterseite wurde Filz geklebt.

Der Kopf ist für die Sammlung verhältnismäßig gut geworden. C-3PO hat zwar einen eher erstaunten Gesichtsausdruck aber es ist fast alles da was der Protokolldroide zu bieten hat. Die fehlenden Querstreben der Augen kann man aufgrund des Maßstabs und des Materials verschmerzen. Der Mund allerdings ist etwas komisch geworden. Er hat keine rechteckige Öffnung sondern es sieht so aus, als ob der Droide die Zunge zwischen den Lippen hervorschauen lässt.

Die seitlichen Verstrebungen sind zudem etwas zu groß geraten und stehen zu weit ab, kommen dem Vorbild aber recht nahe.

Von der Seite sind auch die Vertiefungen im Gesicht sehr gut zu sehen.
 
Der Hinterkopf ist nicht ganz so detailiert wie er sein sollte, aber trotzdem ganz gut geworden. Mit Metall kann man halt nicht so genau arbeiten wie mit Kunststoff. Man sieht von hinten aber auch, dass der Kopf oben etwas zu spitz zuläuft und 3PO von DeAgostini einen Eierkopf bekommen hat.

Die Vorderseite des Oberkörpers ist auch ganz gut geworden. Hier fehlt kein Detail, auch wenn sie nicht ganz so gut ausgearbeitet worden sind. Die Anzahl der Kabel ist allerdings deutlich zu gering.

Genau das Selbe kann man über den Rücken sagen.

Und auch bei den Armen hat sich DeAgostini Mühe gegeben und sie so gestaltet, wie es die Filmvorlage hergibt. Wie bereits erwähnt, ist dies bei dem Maßstab mit Metall nicht einfach wodurch vieles nicht so fein ausgefallen ist. Man muss aber mal ein Lob aussprechen, dass man die Arme nicht einfach deutlich einfacher dargestellt hat.

Sogar die einzelnen Finger sind zu erkennen, auch wenn sie wie bei der Palpatine-Figur etwas zu dick geraten sind.

An den Beinen gibt es lediglich zu bemängeln, dass die Ränder der Kniegelenke nicht so breit sind wie beim Original.

Die Füße hingegen gleichen wieder fast dem Original.

Auch hier muss man den Maßstab und das Material bedenken, wodurch nicht alles so fein und dünn ausfällt.

Punkte: 8 von 10


Farbgebung

Die Schachfiguren sind handbemalt, dadurch variiert natürlich auch die Farbgebung. Die hier bewertete Bemalung kann bei den anderen Figuren also besser oder schlechter sein. Lediglich die Farbtöne stimmen überein. Auf den Bildern zuvor sind schon viele Fehler zu sehen.

Es fällt sofort auf, dass das Gold des Protokolldroiden nicht so glänz wie man es kennt. Natürlich kann man bei Metall nicht so ein glänzendes Gold verwenden wie z.B. bei den Hasbro-Figuren, die schon in der Farbe hergestellt werden. Das eher Matte Gold erinnert daher mehr an die animierte The Clone Wars-Version. Ich finde den Farbton trotzdem recht gut, denn besser hätte man es kaum machen können. Zudem wurde die Farbe überall sauber und dünn aufgetragen.

Die Augen sind gelb mit schwarzen "Pupillen". Das Geld wurde allerdings nicht ganz sauber aufgetragen und reicht nicht überall bis zum Rand.

Zudem hätte man den Mund noch schwarz bemalen können, um die Öffnung darzustellen.

Warum C-3PO einen silberfarbenen Strich auf der Stirn erhalten hat, ist mir zudem ein Rätsel.

Die Kabel auf dem Bauch wurden benfalls icht sauber bemalt aber immerhin sauberer als so manches Detail bei anderen Figuren.

Die Rückseite hat man hingegen völlig vergessen. Weder der normalerweise schwarze Hintergrund noch die Kabel wurden bemalt.

Zudem ist hier wieder etwas Silber auf dem Rücken gelandet, was da nicht hingehört.

Was bei den Beinen sofort auffällt: DeAgostini hat vergessen, den rechten Unterschenkel silber anzumalen!

Da es sich um die Schachfiguren der Original-Trilogie handelt, ist dies ein schwerer Fehler, der nicht hätte passieren dürfen.

Lediglich seitlich und sogar an dem linken Bein findet man etwas Silber, was wiederum etwas komisch ist.

Punkte: 4 von 10


Gesamtpunktzahl: 6 von 10

C-3PO ist gestalterisch eine gut gelungene Figur, die dem Original verhältnismäßig nahe kommt.

In der Farbgebung hat DeAgostini allerdings mit dem nicht bemalten Rücken und dem goldenen rechten Unterschenkel allerdings zwei schwere Fehler gemacht.

Die Gesamtpunktzahl fällt also mal wieder aufgrund der Fargebung nicht so gut aus.

Trotzdem ist C-3PO eine der bisher besten Figuren der Sammlung.


C-3PO wurde bewertet von Andreas Windu

 

Bilder von StarWars-Descriptions.com