Beschreibung Venator-Sternzerstörer


Der Sternzerstörer der Venator-Klasse war ein Großkampfschiff, das von den Kuat Triebwerkswerften entwickelt worden war. Während den Klonkriegen nutzte die Galaktische Republik hunderte dieser Schiffe, um gegen die Konföderation unabhängiger Systeme vorzugehen. Meist nutzten die Jedi Schiffe dieser Art, um ihre Truppen in die Schlacht zu führen, wodurch die Klasse zu dem Beinahmen Jedi-Kreuzer kam. Die Schiffsklasse kam bei zahlreichen Gefechten der Klonkriege zum Einsatz. Nach Kriegsende versah der Sternzerstörer seinen aktiven Dienst in der neu gestalteten imperialen Flotte und diente dort bis nach der Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs.


Maße

Länge                             97 mm
Breite   49 mm
Gewicht (mit Base)   69 g


Hintergrund

Als Hintergund hat DeAgostini den grünen Planeten Utapau gewählt. Ist ein schönes und scharfes Motiv, das gut passt. Allerdings hötte ich die Schlacht über Coruscant besser gefunden, da man sich auch in dem Heft des Öfteren darauf bezieht.


Gestaltung


Der Rumpf ist mit einer Vielzahl von Gräben und Aufbauten überzogen, die nicht ganz der Vorlage entsprechen aber trotzdem schön gestaltet wurden. Aber bei einer Originallänge von 1137 Metern ist der Detailreichtum in dem Maßstab durchaus ausreichend.

Die beidseitig jeweils vier großen Geschütze sind leider nur angedeutet. Hier hätte man durchaus etwas feiner arbeiten können.

Die seitlichen Gräben mit den hier geschlossenen Hangartoren sind ebenfalls sehr gut gelungen.

An dem großen Aufbau am Heck ist auch nichts auszusetzen. Viele kleine Aufbauten und Öffnungen sind hier erkennbar.

Vorne sieht es etwas schlichter aber nicht schlechter aus.

Die Rückseite ist auch sehr gut gestaltet worden.

Die Brücken sehen auf den ersten Blick etwas schlicht aus, aber das ist bei der Filmvorlage auch so. An den Seiten befinden sich eigentlich so kleine Aufbauten, dass diese in dem vorhandenen Maßstab eigentlich nicht darzustellen sind.

Oben sieht es schon anders aus. Leider stehen die Brücken bei meinem Modell etwas schief.

Die Triebwerke entsprechen dem Original und sind sehr schön gestaltet worden.

Punkte Gestaltung


Farbgebung

Die Grundfarbe ist Grau und sehr sauber und dünn aufgetragen worden.

Das große Hangartor hat einen dunkelroten Anstrich erhalten. Hier und wurde die Farbe aber leider nicht überall aufgetragen und läuft zudem etwas über die Ränder.

Beidseitig des Tores wurden die Hoheitsabzeichen der republikanischen Armee aufgetragen. Auch das geht mit Sicherheit etwas akkurater.

Zunächst dachte ich, dass mal wieder die Gebrauchsspuren nur aus ein paar Farbklecksen besteht, die über das gesamte Schiff verteilt sind. Bei genauerer Hinsicht ist mir aber aufgefallen, dass sich das etwas dunklere Grau der Triebwerke such über den Rumpf zieht. Die roten Streifen am Heck sind mit dem Grau überzogen. Das sind die besten Verschmutzungen, dieich bisher an einem DeAgostini-Modell geseheh habe.

Auf der Unterseite sind die Streifen allerdings absolut sauber. Auch hier hätte man den Schmutz auftragen müssen.

Punkte Farbgebung


Material

Die Triebwerke sind komplett aus Kunststoff, was nicht notwendig gewesen wäre. DeAgostini hat schon viel kleinere und detailreichere Teile aus Metall hergestellt.

Punkte Material


Gesamtpunktzahl: 8,3

Der Venator-Sternzerstörer ist das mit Abstand beste Großkampschiff, das DeAgostini bisher geliefert hat. Der kleine Fehler bei der Kolorierung fällt nur bei genauerem Hinsehen auf.

Der Sternzerstörer wurde bewertet von Andreas Windu
Pictures by www.StarWars-Descriptions.com