Beschreibung Jedi-Abfangjäger


Als drittes Modell landete der Jedi-Abfangjäger in den Regalen der Zeitschriftenhändler.
Nach den durchaus gelungenen Vorgängern, war die Spannung groß, ob auch dieser Jäger ein gutes Bild abliefern würde.

Länge: 80 mm
Breite: 72 mm


Gestaltung

 

Der Mini-Jäger gleicht seinem Vorbild nicht wie ein Ei dem anderen, aber er kommt verdammt nahe ran.

Die Solarflügel sind ausgeklappt und legen somit den darunter liegenden Bereich der Flügel frei. Die typischen pyramidenförmigen Solarzellen sind nicht vorhanden, wären aber dann auch verdammt klein und somit wohl kaum in diesem Maßstab herstellbar. Aber die Flügel selber sehen wirklich sehr gut aus. Die einzelnen Felder sind sehr genau und akkurat dargestellt. Sogar die großen Kanonen in der Mitte und die beiden jeweils seitlich angebrachten sind gut zu erkennen und entsprechen fast dem Vorbild.

Das Cockpit ist mit Plexiglasscheiben versehen. Darunter befindet sich eine schwarze Abdeckung. Leider kann man das Cockpit-Innere nicht sehen. Bei dem vorhanden Maßstab wäre das aber machbar gewesen. Aber wahrscheinlich würde der Herstellungspreis dadurch um einiges steigen.

R2-D2 darf natürlich auch nicht fehlen. Kopf und der obere Bereich des Rumpfes sind gut modelliert worden und ein echter Hingucker.

Weder die Unterseite noch die Triebwerke wurden vernachlässig. Wobei man sich bei den Triebwerken ein paar Details gewünscht hätte.

Nur wegen der Triebwerke gibt es einen Punkt Abzug.

Punkte


Farbgebung

 

Genau wie Anakin´s Starfighter in Episode III wurde auch das Modell in Grau mit gelben Bereichen angestrichen.

Die gelbe Farbe ist sehr akkurat aufgetragen. Die Ränder sind scharf und zerfließen nicht, wie etwa beim Millennium Falcon.
Das Gelb ist auch nur dort, wo es hingehört.

Die Solarzellen haben einen schwarzen Anstrich erhalten, der ebenfalls sehr akkurat aufgetragen wurde.

Die Hoheitsabzeichen wurden entweder aufgemalt oder aufgedruckt. Auf jeden Fall sind sie gestochen scharf und sehen echt toll aus.

R2-D2 ist natürlich in seinem typischen Weiß-Silber-Blau gehalten. Selbst auf den kleinen Flächen des Kopfes wurde die blaue Farbe sehr genau aufgetragen. Lediglich der rote Punkt, also R2´s Auge, fehlt.

Zudem wurde der Abfangjäger mit Gebrauchsspuren versehen, die über das gesamte Schiff verteilt sind und sehr gut aussehen.

Punkte


Material

 

Auch der Jedi-Abfangjäger ist aus Metall.

Lediglich die vier Kanonen wurden aus Kunststoff gefertigt und könnten von Kindern schon mal abgebrochen werden. Aus diesem Grund gibt es auch einen Punkt Abzug.

Punkte


Gesamtpunktzahl: 9,3

 

Wer die beiden ersten Modelle hat, sollte sich auf jeden Fall auch das dritte zulegen!
Bis dato die beste Bewertung!

Der Jedi-Abfangjäger wurde bewertet von: Andreas Windu

Hier könnt ihr das Modell nachbestellen:

www.die-raumschiff-sammlung.de